Weitere Themen

Erbrecht und Stiftungsrecht

Diese Rechtsdisziplin wird in den nächsten Jahren eine zunehmende Bedeutung erlangen. Die Vermögenswerte, die in den nächsten 10 bis 20 Jahren in die nächste Generation übergehen, sind unvorstellbar hoch.

 

Dieser Prozess verläuft derzeit in vielen Fällen sehr unstrukturiert und mehr oder weniger zufällig.

 

Ich sehe meine Aufgabe darin, meine Mandanten auf das Erfordernis einer geordneten Nachfolge hinzuweisen. Dabei geht es nicht nur um große z. B. Firmenvermögen; auch das Einfamilienhaus sollte z. B. mittels eines Testaments oder Erbvertrags auf die nächste Generation übergehen.

 

Zunehmende Bedeutung erlangt das Stiftungsrecht, zumal mit der Gründung einer Stiftung ideele Ziele mit steuerlichen Vorteilen verknüpft werden können.

 

Stiftungen können z. B. sinnvoll sein, wenn keine Erben vorhanden sind und ein bestimmter Zweck dem Stifter am Herzen liegt. Dabei ist es nicht zwingend, dass die Stiftungsvermögen besonders groß sind. Kleinere Vermögen können z. B.: als unselbstständige Stiftungen entstehen und von größeren Stiftungen gegen geringe Gebühren verwaltet werden.

 

Stiftungen können aber auch im Unternehmensbereich eine große Rolle spielen, wenn z. B. das Lebenswerk erhalten werden soll, dieses auch die Familie mit unterhalten soll, wobei gleichzeitig auch ein ideeler Zweck verfolgt werden kann.

 

Es gibt zahlreiche Gestaltungsmöglichkeiten im Stiftungsbereich. Sprechen Sie mich darauf an.